ANTHA





THALIA

Viel Lärm um Nichts

Oder wie sich die Jugendgruppe der ANTHA mit Shakespeare auseinandersetzt. Aufgeführt 2007 in Altötting - Fotos

Wenn Götter eine Reise machen ...

dann kann das sehr aufregend werden. Die Thalia zeigte im Sommer 2005 mit diesem Bühnenstück eine unterhaltsame Geschichte über die Griechischen Götter und wie sie jetzt sein könnten.

Von Kugeln und Kisten

Das erste Stück "Von Kugeln und Kisten" von Marianne Fischer wurde im Jahr 2001 anlässlich des ANTHA-Sommerfestes vor den anwesenden ANTHA-Mitgliedern und den Eltern der Kinder aufgeführt.

Das Schloßgespenst

Im Sommer 2002 wurde die Jugendtheatergruppe mit dem nächsten Stück "Das Schloßgespenst" von Sylvia Baumgartner in einer Bearbeitung von Thessie Mayr) dann erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die erfolgreiche Vorführung fand im voll besetzten Salettl statt (Regie: Thessie Mayr unter Mithilfe von Szabolcs Dömötör und Eva Bernhardt). - Presseartikel

Emil und die Detektive

Im Sommer 2003 spielte die Gruppe dann erstmals unter ihrem eigenen Namen THALIA, die Theatermuse war dazu auserkoren worden, das Stück "Emil und die Detektive" nach Erich Kästners großem Kinderbuchklassiker. Dieses Stück wurde zweimal in der Aula der Herzog-Ludwig-Realschule in Altötting vor insgesamt mehr als 500 begeisterten Zuschauern aufgeführt.

Fotos von den Aufführungen





Weitere Aufführungen der Jugendgruppe THALIA finden Sie unter Stücke

Zurück zur THALIA