ANTHA





Maske, Csanta Reiss

Mord im Nonnenkloster

Kriminalkomödie in 5 Akten
von László Dömötör
frei nach dem gleichnamigen Roman
von Eric Shepherd



In der ländlichen Abgeschiedenheit des schottischen Hochlandes liegt das Kloster "Notre Dame of Blairwaddoch" mit Internatsschule, wo Mädchen der besseren Gesellschaft aus allen Teilen der Welt auf ihr zukünftiges Leben vorbereitet werden. Die größten "Aufreger" sind hier, wenn einem der Mädchen eine Autogrammkarte abhanden kommt oder die Ruhe durch Dudelsackspiel aus den Hügeln unterbrochen wird.



Doch plötzlich ist es vorbei mit der Idylle. Die reiche Stiftsdame und Gönnerin des Klosters wird tot in der Kapelle aufgefunden, was nicht nur die örtliche Kriminalpolizei, sondern auch den "Scottish Crime Squad" - das schottische Pendant zum englischen "Scotland Yard" - auf den Plan ruft.

"Der Mörder ist immer der Gärtner" sang Reinhard Mey bereits in den 70er Jahren. Nun, dieser ist ein großer kräftiger Mann und auch recht aufbrausend und jähzornig, doch es gibt auch sonst genug Verdächtige.



War es Mord aus reiner Habgier? Dann wäre der Neffe und vermeintliche Erbe der Verstorbenen an erster Stelle zu nennen. Oder war es die vom Opfer zu Lebzeiten ständig gedemütigte Verlobte des Neffen? Oder etwa die kleine Wildkatze Juanita Alvarez aus dieser Bananenrepublik? - "Die sind doch bei jeder Kleinigkeit gleich mit dem Messer zur Hand!" - Haben gar die Klosterschwestern ihre Hand im Spiel, worauf sich der übereifrige Polizeisergeant versteift, oder irgendwelche dunklen Mächte, wie uns der Klostergärtner glauben las-sen möchte? Und was haben die zwei Rockertypen, die immer wieder versuchen, auf das Klostergelände einzudringen, mit der Sache zu tun?
Fragen über Fragen und - noch - keine Antworten. Lassen sie sich unterhaltsam von unseren vielfältigen Verdächtigen und den doch recht unterschiedlichen Ermittlern zur - vielleicht - überraschenden Lösung führen und genießen Sie einen kurzweiligen Krimiabend.